SCHAFSTAG: Bramsche am 16.06.2019

Über 400 Jahre verarbeiteten die Tuchmacher die Wolle der Schafe – heute werden im Tuchmacher Museum auf historischen Maschinen Wolldecken aus Merinowolle hergestellt. Doch Schafe sind viel mehr als nur Lieferanten für Wolle. In Kooperation mit dem Schäfer Norbert Stehmann vom Hof Tepe, Slow Food Osnabrück, der Kunterbunten Wollspinnerey, dem Landes-Schafschutzverband Weser-Ems e. V. und weiteren Akteuren dreht sich an diesem Tag alles um das Schaf. Eine ganze Herde – über 200 Schafe – wird auf der Wiese hinter dem Museum geschoren, Hütehunde zeigen Ihr Können, ein Markt und ein kleines Café auf dem Mühlenort bieten Textiles und Kulinarisches vom Schaf, in der Färberei wird Wolle mit Krapp im Bramscher Rot gefärbt, schnelle SpinnerInnen messen sich im Wettbewerb. Kinder können beim Filzen und Färben aktiv werden.

Tuchmacher Museum Bramsche, von 10.00 bis 17.00 Uhr

Mühlenort 6
49565 Bramsche

Blogbericht vom 1.Schafstag