GRASSIMESSE: Leipzig vom 26. bis 28.10.2018

"Flechter_Ei" Emmanuel Heringer, 2014; Geschälter Bambus, Eisenrohr, gekimmtes Geflecht; Foto: Stefanie Heringer "Flechter_Ei" Emmanuel Heringer, 2014; Geschälter Bambus, Eisenrohr, gekimmtes Geflecht; Foto: Stefanie Heringer

Die GRASSIMESSE in Leipzig  gilt als eine der führenden internationalen Verkaufsmessen für angewandte Kunst und Design, als Melting Pot für Kreative, Kunst- und Designinteressierte, Galeristen und Fachbesucher. Die Messe lädt zum Schauen, Kaufen und Informieren ein und zeigt Tendenzen und Innovationen in den Bereichen Mode und Textil, Schmuck und Accessoires, Keramik, Porzellan, Möbel, Holz, Metall, Glas, Papier und Spielzeug. Neben international bekannten Künstlern stellen sich Absolventen und Studierende von zwei Hochschulen den Besuchern vor. Ein Drittel der Aussteller präsentiert sich erstmals auf der GRASSIMESSE, alle weiteren Teilnehmer waren bereits auf einer der vergangenen Messen vertreten.

Die historischen Wurzeln der GRASSIMESSE liegen im Jahr 1920. Gestern wie heute sind künstlerische Qualität in Gestaltung und Ausführung ebenso wie Eigenständigkeit und Experimentierfreudigkeit entscheidende Kriterien für die Auswahl der Jury:

sowie

    • Sabine Epple, Kuratorin GRASSI Museum für Angewandte Kunst Leipzig
    • Anett Lamprecht, Leiterin Öffentlichkeitsarbeit und stellvertretende Direktorin, GRASSI Museum für Angewandte Kunst Leipzig
    • Vorsitz: Dr. Olaf Thormann, Direktor GRASSI Museum für Angewandte Kunst Leipzig

Specials

Die GRASSIMESSE  wartet in diesem Jahr mit einigen Specials und Sonderprojekten auf. Das Gastland Südkorea ist neben seiner Messepräsentation und der Galerie Soluna (Korea/ Hong Kong) auch mit einem Pop-up-Store vertreten, der einem traditionell koreanischen Laden nachempfunden ist.

Darüber hinaus ist die GRASSIMESSE Projektpartner von AHOJ, dem tschechischen Kulturjahr 2018. Die Mährische Galerie Brünn stellt zeitgenössische Künstler vor. Schwerpunkt der Präsentation sind die Arbeiten des Designers und Keramikers Milan Pekar sein.

Bundespreis EcoDesign

Die GRASSIMESSE präsentiert den Bundespreis EcoDesign. Die nachhaltigen Produkte der Preisträger und Nominierten werden vom 16. Oktober bis 4.November 2018 in der Pfeilerhalle des Museums vorgestellt. Der Bundespreis EcoDesign zeichnet umweltverträgliche vorbildliche Produkte, Services und Konzepte aus. Er honoriert Designer für ihre neuen Wege und will damit Verbraucher zum Nachdenken über Produktalternativen und Konsummuster anregen. (Pressetext)

GRASSI Museum für Angewandte Kunst
Johannisplatz 5-11
04103 Leipzig

Öffnungszeiten:
Freitag 26.10. + Samstag 27.10., jeweils 10 -19 Uhr
Sonntag, 28.10. 10 -18 Uhr