Dießener Töpfermarkt 2019: Bewerbung bis 05.10.2018

Martin Mindermann am Ammersee 2018 Foto: Schnuppe von Gwinner

Der Dießener Töpfermarkt wurde im Mai 2018 wieder zu einem besonderen Erlebnis vor der Kulisse des Ammersees werden. An die 60 0000 Besucher wurden für das Jahr 2018 geschätzt. Das Einzugsgebiet scheint sich auch immer weiter auszudehnen wie es die vielen Besucher, die inzwischen auch aus den benachbarten Ländern anreisen, zeigen. Besonders oft wurde von den Gästen des Marktes die Auswahl der Teilnehmer
und die Qualität der Keramiken des Dießener Marktes erwähnt.

Der kommenden Dießener Töpfermarkt findet vom 30. Mai bis 02.Juni 2019 statt.

Das bisherige Marktkonzept wird, da es sich sehr bewährt hat,  auch im nächsten Jahr beibehalten. Die Anzahl der Aussteller hat sich ebenfalls bewährt und wird nicht erhöht, wobei ca. 10% der Teilnehmer durch das Auswahlverfahren, wie in den Vorjahren, gewechselt werden soll. Die Einteilung der Stände wird bis auf kleine Veränderungen wie 2018 durchgeführt werden. Es wird wieder ein Ausstellungszelt, ein Infozelt und den zentralen Ausstellungspavillon für ein spezielles Thema geben.

Der Dießener Keramikpreis, gestiftet von der Firma Helmut Rohde, gehört inzwischen zu den renommierten Keramikpreisen in Deutschland. Die Firma Rohde hat sich aus diesem Grundentschlossen das Preisgeld ab dem Jahr 2019 von bisher 3.000.-€ auf nunmehr 4.000.-€ anzuheben, um die Bedeutung des Preises zu würdigen. Die Ausstellung dazu findet wieder im Traidtcasten statt.
An verschiedenen Ausstellungsplätzen in Dießen werden im Rahmen des Töpfermarktes keramische Themen vorgestellt. Auch den Keramikweg durch Dießen wird es wieder geben.

Interessenten für eine Teilnahme am Dießener Töpfermarkt 2019 mögen sich baldmöglichst, spätestens aber bis Freitag, den 5. Oktober 2018 mit dem Formular bewerben.

Voraussichtlich bis Mitte November erhalten die Aussteller des Jahres 2019 die endgültige Zusage. Die Auswahl der Teilnehmer wird wieder von einer Jury getroffen, deren Entscheidungen verbindlich sind. Juriert werden nur „gewerbliche Töpfer“. Dies bedeutet, eine abgeschlossene keramische Berufsausbildung die hauptberuflich ausgeübt wird, sowie die Registrierung des Betriebes durch z.B. Eintragung in die Handwerksrolle bzw. eine entsprechende Genehmigung das Handwerk ausüben zu dürfen –Anerkennung als freischaffender Künstler’in. (Auszug aus der aktuellen Ausschreibung)

Alle weiteren wichtigen Informationen gibt es in diesem Informations-pdf

 

 

Ansprechpartnerin um Rathaus Diessen:

Angelika Maxerath
Rathaus | Hauptamt
Marktplatz 1
D-86911 Dießen am Ammersee

T 0049.8807.929427
F 0049.8807.929450
Email angelika.maxerath(at)diessen.de