LOEWE Craft Prize 2019: Bewerbungsschluss am 31. 10. 2018

Blick in die LOEWE Craft prize 2018 Ausstellung im Design Museum London - mit dem ausgezechneten Keramik-Gefäss von Jennifer Lee

Vor dem Wettbewerb ist nach dem Wettbewerb. Während der LOEWE Craft Prize 2018 gerade erst unter großer medialer Aufmerksamkeit im Design Museum London verliehen und die 30 Finalisten dort bis Mitte Juni ausgestellt wurden, geht es nun schon in die nächste Bewerbungsrunde: für den LOEWE Craft Prize 2019:

LOEWE Craft Prize 2019 bemüht sich, internationale Kunsthandwerker jeden Alters (über 18 Jahre) oder Gender zu würdigen und zu unterstützen, die eine außergewöhnliche Fähigkeit zeigen, Objekte von hohem ästhetischem Wert zu schaffen. Indem die LOEWE FOUNDATION Werke identifiziert, die bestehendes Wissen neu interpretieren, um es für heute relevant zu machen und dabei die persönliche Sprache und Handschrift des Herstellers widerspiegelt, möchte sie den fortwährenden Beitrag des Handwerks zur Kultur unserer Zeit hervorheben.

Alle Einreichungen sollten

aus einem Gebiet der angewandten Kunst, wie Keramik, Buchbinderei, Emailarbeiten, Schmuck, Lack, Metall, Möbel, Leder, Textilien, Glas, Papier, Holz usw. kommen,

eine originale Arbeit, handgemacht oder teilweise handgefertigt sein,

in den vergangene fünf Jahren entstanden sein,

eine Einzelstück sein,

noch niemals mit einem Preis ausgezeichnet worden sein,

und künstlerische Intentionen widerspiegeln.

Der Preis für die siegreiche Einreichung wird 50,000 Euros betragen.
Die von der Jury ausgewählten Gewinnerarbeiten sowie die vom Expertengremium ausgewählten Arbeiten der Finalisten werden in einer Ausstellung und dem begleitenden Katalog „LOEWE Craft Prize 2019“ in Japan gezeigt.

Unter diesem Link werden alle Fragen

zum Reglement der Einreichung beantwortet!

 

LOEWE Craft Prize 2018
Blick in die LOEWE Craft prize 2018 Ausstellung im Design Museum London