arnoldsche weekend art gallery #5: Stuttgart vom 10. bis 12. 11.2017

Thomas Naethe Gefässe, Detail - Fotos: Archiv des Künstlers /arnoldsche Art Publishers

Noch einmal ganz dicht und intensiv kann man hier die tanzenden Gefässe des Keramikers Thomas Naethe und die Schmuck-Objekt gewordenen, schwungvollen Zeichnungen von Doris Betz geniessen:

Der Verlag arnoldsche ART PUBLISHERS setzt seine Ausstellungsreihe zu herausragenden Positionen aus Kunst, Kunsthandwerk und Design fort und lädt zum Gespräch mit den beiden Künstlern inmitten ihrer  Werke ein.

Zur Eröffnung der Ausstellung am Freitag, den 10. 11. 2017 um 19.00 Uhr
und am 11. und 12. November 2017, 10 – 17 Uhr

Einführung: Dirk Allgaier, Verleger arnoldsche ART PUBLISHERS

Doris Betz – Gewinnerin des Bayerischen Staatspreises 2010 – erkundet in ihrem schmuckkünstlerischen Werk das Potenzial der Linie und schöpft dabei die Möglichkeiten des Materials Silber voll aus. Es entstehen poetische Gebilde aus Überlappungen, Knoten und Schichtungen, die zugleich ihren starken Bezug zur vegetabilen Formensprache der Natur sichtbar machen.

Thomas Naethe zweimaliger Gewinner des renommierten Westerwald-Preises Deutsche Keramik (1982 und 1992) – zählt zu den festen Größen der keramischen Kunst in Deutschland. Seine auf der Scheibe gedrehten Gefäße sind Kompositionen aus konvexen und konkaven Formteilen um eine senkrechte Rotationsachse und überzeugen mit ihren ausgewogenen Proportionen und ihrer Perfektion. (Pressetext)

arnoldsche ART PUBLISHERS
Olgastraße 137
70180 Stuttgart

arnoldsche weekend art gallery #5

Baetz13
Doris Betz, Collier – Fotos: Archiv der Künstlerin /arnoldsche Art Publishers
Advertisements