Lotte Reimers – neue Keramiken: Deisdesheim vom 02. bis 24.09.2017

Das Tor zu Lotte Reimers Keramikstudio in Deidesheim

„Die Leidenschaft von Lotte Reimers für die Keramik begann 1951, als sie sich Jakob Wilhelm Hinder anschloss, der mit einer umfassenden Keramik-Ausstellung durch westdeutsche Städte reiste. Hinder/Reimers sahen ihre wichtigste Aufgabe im didaktischen Heranführen der Besucher an die keramische Kunst. Die Ausstellungstournee endete erst 1961 in Deidesheim. Hier führte Lotte Reimers die Museums- und Galerietätigkeit mit einer großen Ausstrahlung im In- und Ausland fort. 1993 ging die Museums-Sammlung (heute Sammlung Hinder-Reimers des Landes Rheinland-Pfalz) in den Besitz des Landes Rheinland-Pfalz über.

Lotte Reimers‘ eigenes künstlerisches Schaffen begann 1965, neben ihrer Museums- und Galerie-Arbeit. In annähernd 40 Jahren ist ein beeindruckendes keramisches Œuvre entstanden“. (Text Arnold’sche Art Publishers zum Lotte Reimers Band)

Alljährlich stellt sie im Herbst ihre Werke des vergangenen Jahres in einer Studio-Ausstellung in ihrem Haus in Deidesheim vor. Das soll auch 2017, dem Jahr ihres 85sten Geburtstags nicht anders sein. Mit ungebrochener Frische und Experimentierlust ist in den vergangenen Monaten wieder eine Gruppe aussergewöhnlicher Stücke entstanden, die nun in dem schönen Ambiente des Deidesheimer Atelierhauses gezeigt wird.

Sehr lesenswert und informativ im übrigen die Rede von Marlene Jochem zur Eröffnung der Ausstellung der Lotte Reimers Sammlung auf Schloss Villa Ludwigshöhe am 17. Juni 2012

Lotte Reimers-Atelierhaus, Stadtmauergasse 17, 67146 Deidesheim

Öffnungszeiten täglich 14 bis 17 Uhr

Ingrid Vetter | Marlene Jochem

LOTTE REIMERS und die keramische Kunst

Arnold’sche Art Publisher