Bodora: Galerie für Keramik Berlin schliesst zum 1.2.2015

Es ist schon einige Wochen her, dass ich in Berlin Mitte herum bummelte – quasi noch frisch erlöst von den craft2eu Öffnungszeiten und Alltäglichkeiten. Und da liess mich die Entdeckung von „BODORA – Galerie für angewandte Kunst inne halten.

Frisch eröffnet an der Ackerstrasse 5 in Berlin! Eine so gepflegte, ambitioniert inszenierte Galerie für Keramik – Chapeau! Da kommt man doch ins Staunen.

Katja Bodora, Initiatorin und Eigentümerin dieser wundervollen Insel der keramischen Glückseligkeit sprach voller Enthusiasmus und Energie über Ihre Pläne und Wünsche – oh ja, das kenne ich auch! Jedes Wort, jede Hoffnung die darin mitschwingt. So sehr wünsche ich Ihr, dass im beschwingten Berlin „Bodora – Angewandte Kunst“ the place to be wird, da wo die Leute sich in unikate, handgefertigte Objekte verlieben, darüber sprechen und sie kaufen. Grandios wäre das, denn nur so lebt ein solch individueller Ort. Wie großartig ist der Mut dieser jungen Frau solch‘ eine wunderbare Galerie zu schaffen!!

Also, an alle Berliner und alle Berlinbesucher: Ackerstrasse 5!

Da wohnt das Glück keramischer Vielfalt, zauberhafter Tonkunst intoniert von etablierten Klassikern, innovativen Newcomern und überraschenden Geheimtips:
Zu den Ausstellern zählen Sybille Abel-Kremer aus Markkleeberg, Job Heykamp aus dem niederländischen Geesteren, Birke Kästner aus Dalberg, Christine Kleeberg aus Dresden, Inke & Uwe Lerch aus Bünsdorf, Martina M. Thies – Berlin.
Über den Schwerpunkt Keramik hinaus zeigt Bodora Angewandte Kunst Glas aus der Glas-Hagen-Hütte von Regina und Norbert Kaufmann in Glashagen, Holzarbeiten von Karsten Schulz aus Eberswalde und Felix Teredow aus Rostock, 2D und 3D-Graphiken von Sophie Natuschke aus Güstebieser Loose im Oderbruch sowie Skulpturen des Berliner Künstlers Stefan Bassir.
eine Internetseite http://www.bodora-berlin.de entsteht zur Zeit. Katja Bodora formuliert ihre Mission so:
„Die Ladengalerie BODORA – Angewandte Kunst bietet einen inspirierenden Rahmen für künstlerisch und handwerklich individuell gestaltete Objekte, die in ihrer Einzigartigkeit und Schönheit erfreuen und faszinieren.
Künstlern und Handwerkern wird hier eine Plattform geboten für die Präsentation und den Vertrieb ihrer Werke sowie zur Vernetzung mit anderen Künstlern und Kunsthandwerkern.
BODORA fördert damit das Ausüben und Fortbestehen handwerklicher und künstlerischer Traditionen und die Verbreitung zeitgenössischer Unikate.“

Viel Erfolg mit ihrem individuellen Konzept wünsche ich der Galerie Bodora und ihrer Initiatorin!

Advertisements